• Volkmar Klein
  • Volkmar Klein Zuhören
  • Volkmar Klein und die JU Siegen-Wittgenstein
  • Wahlkreis Siegen-Wittgenstein
  • Volkmar Klein auf Mountainbike-Tour

62,9 Millionen Euro vom Bund begünstigte Kredite fließen nach Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Die bundeseigene Förderbank KfW hat ihren Förderreport für 2018 vorgelegt. Mit insgesamt 2067 gewährten zinsverbilligten Krediten im Volumen von 62,9 Millionen Euro konnten sowohl mittelständische Unternehmen als auch Privathaushalte in Siegen-Wittgenstein von den KfW-Förderprogrammen profitieren.

Aus dem von der KfW vorgelegten Bericht geht hervor, dass das Volumen zugunsten mittelständischer Unternehmen in Siegen-Wittgenstein sich im vergangenen Jahr auf knapp 25 Millionen Euro belief. Damit wurden sowohl Unternehmensgründungen unterstützt wie auch Maßnahmen zur Energiewende und Nachhaltigkeit finanziert. Der heimische Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein zeigt sich erfreut: „Besonders die gewährten Gründerkredite helfen unserer Region enorm. Unsere mittelständische Industrie wird unterstützt und innovative sowie nachhaltige Ideen gefördert. Damit unserer Region auch zukünftig attraktive Arbeitsplätze anbieten kann, müssen neu entwickelte Projekte bestmöglich unterstützt werden.“

Im Bereich des Kommunal- und Privatkundengeschäfts der KfW wurden insgesamt 867 geförderte Kredite mit einem Gesamtvolumen von 38 Millionen Euro vergeben. Schwerpunkte der Förderungen waren die Finanzierung von energieeffizienten Bau- und Sanierungsmaßnahmen sowie das KfW-Wohneigentumsprogramm. „Private Kunden können von hohen Förderungen profitieren und besonders beim energieeffizienten Bauen deutliche Unterstützung erfahren“, so Volkmar Klein abschließend.

Gebetsfrühstück der Christliche Polizeivereinigung e.V.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Als Gast war Volkmar Klein eingeladen bei einem Gebetsfrühstück der Christliche Polizeivereinigung e.V. - CPV und Polizeiseelsorger Jochen Wahl bei der Siegener Polizei. 

Neben den örtlichen Zeitungen berichtete auch idea:

Polizeiseelsorger: Einsatzkräfte leiden unter zunehmender Gewalt

Siegen (idea) – Polizisten leiden darunter, dass sie bei Einsätzen immer öfter körperlich angegriffen und angepöbelt werden. Das sagte der Polizeiseelsorger der Evangelischen Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein, Pfarrer Jochen Wahl (Burbach), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Anlass war ein Gebetsfrühstück in den Räumen der Polizeidirektion Siegen. An der Veranstaltung nahmen 25 Vertreter verschiedener Polizeidienststellen sowie der CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein (Siegen) teil. Eingeladen hatten die Evangelische Polizeiseelsorge der Kirchenkreise und die Christliche Polizeivereinigung.

Obwohl die Beamten in der Bevölkerung ein hohes Ansehen hätten, fühlten sie sich zunehmend bedroht, sagte Wahl. Diese Entwicklung sei für viele Polizisten eine seelische Belastung. In manchen Fällen würden sie sogar von den Personen angegriffen, die sie zu Hilfe gerufen hätten. Von solchen Vorfällen berichteten auch andere Helfer wie Sanitäter und Feuerwehrleute. Eine Folge der zunehmenden Gewalt sei, dass Einsatzkräfte heute mehr als früher darauf achten müssten, nicht selbst in Gefahr zu geraten.